TOP-Referenz | triathlon®

Clinique Ophtalmologique, Tunis, Tunesien

Die Clinique Ophtalmologique wurde im Januar 1996 eröffnet und gilt als das erste ambulante Ophthalmologie-Chirurgie-Zentrum in Tunesien. Mittlerweile ist sie eine international anerkannte Spezialklinik für Augenheilkunde und ophthalmologische Verfahren. Im Februar 2018 wurde die Erweiterung der Klinik in Betrieb genommen. Diese umfasst sechs OPs mit einem 200qm großen Vorbereitungsraum, einem Einleitungsraum, sowie einer Überwachungsstation.

Schon in der Planungsphase konnte die Mizuho Gruppe wertvollen Input für den Ausbau der Klinik liefern. Hand in Hand arbeitetet die Mizuho Gruppe gemeinsam mit der Klinikleitung und den Architekten. So wurde zum Beispiel die Raumaufteilung durch ein modulares Wandsystem realisiert. Die neu gewonnene Raumgeometrie steigerte nicht nur die Effizienz der Arbeitsabläufe, sondern auch die Anzahl der Behandlungen.

Für die Eingriffe in der Ophthalmologie werden in der Regel weniger und kleinere Geräte benötigt. Hier sind die Operationsräume kleiner als bei anderen Eingriffen und dadurch mit weniger und kleineren Versorgungseinheiten bestückt.

Weiterhin benötigen die speziellen Deckenmikroskope für ophthalmologische Anwendungen ausreichend Platz unter der Decke. Daher wurden für die kleineren Operationssäle eine IS 500 OP als Medienversorgungseinheit installiert. Bei den größeren Räumen fand die Medidrant® DVE OP Deckenversorgungseinheit Verwendung. In einigen Räumen kombinierten die Planer verschiedenen Versorgungseinheiten um eine optimale Versorgung für die Patienten zu gewährleisten. In den Räumen wo eine Anästhesiemaschine Anwendung findet, wurden die Deckenversorgungseinheiten mit entsprechenden Liftern ausgestattet, um die Hygienischen und Anwenderspezifischen Anforderungen zu erfüllen. Für die bestmögliche Lichtgebung während der Operation dient in allen Operationssälen die Aurinio® LED OP-Leuchte.

Die Realisierung der Medienversorgung im Aufwachbereich erfolgte durch eine IS 500 mit jeweils 4 Betten auf jeder Seite der Medienbrücke. Dadurch konnten die Kosten reduziert und der Workflow optimiert werden.

Wieder einmal konnte die Mizuho Gruppe, durch die Schaffung einer Balance zwischen high-end-Lösung und Kosteneffizienz, eine auf die Klinik optimal angepasste Lösung für einen gesamtheitlichen Operationskomplex realisieren.