TRILUX Medical sponsert chirurgische Weiterbildung in Warnemünde

„Eine fundierte und strukturierte chirurgische Weiterbildung steht im Interesse jedes Chirurgen. Die knapper werdenden personellen, zeitlichen und ökonomischen Mittel machen es immer schwieriger, diesem Wunsch im klinischen Alltag gerecht zu werden. Umso wichtiger sind praktische OP-Kurse, in denen chirurgische Techniken vermittelt und trainiert werden können.“ Die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) bietet daher zahlreiche Kurse zur Weiter- und Fortbildung an.

Einer davon ist der sogenannte „Praktische Kurs für Viszeralchirurgie in Warnemünde“, der Anfang Juni stattfand. Eine optimale Plattform, um mit zahlreichen Tutoren und Professoren, sowie Studenten ins Gespräch zu kommen. Durch eine langjährige Bekanntschaft zu Prof. Dr. Buhr, dem Generalsekretär und ehemaligem Präsident der DGAV, sowie Prof. Dr. Lorenz (Präsident DGAV, Direktor und Chefarzt der Chirurgischen Klinik I: Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des Sana Klinikum Offenbach) und Prof. Dr. Germer (2. Vizepräsident DGAV, Direktor der Chirurgischen Klinik und Poliklinik des Universitätsklinikums Würzburg) sind wir dort bereits seit mehreren Jahren als Sponsor vertreten und können somit ein deutschlandweites Netzwerk mit Professoren aufrechterhalten und ausbauen.

Neben den Kursen, bei denen die Studenten mit TRILUX Medical Aurinio® L50 Untersuchungsleuchten gearbeitet haben, fand wie üblich auch wieder eine Industrieausstellung statt, um auch weitere Produkte näher vorzustellen. Dadurch entstehen Weiterempfehlungen und neue Kontakte, an die ansonsten „schwer dran zu kommen“ ist. Eine insgesamt anstrengende, aber erfolgreiche und notwendige Woche im Norden der Hansestadt Rostock, um im deutschen Markt bekannt zu bleiben und weiterhin zu werden.