TOP-Referenz | triathlon®

Policlinico Casilino, Rom, Italien

Von der Planung über die eingesetzten Produkte bis hin zum nachgelagerten Service – im renommierten Policlinico Casilino in Rom hat TRILUX Medical eindeutig unter Beweis gestellt, dass alle drei Disziplinen, die hinter dem Namen triathlon® stecken, mit Bravour und einem ausgezeichneten Ergebnis gemeistert werden.

Die Planung

Bereits 2011, als bekannt wurde, dass ein Neubau geplant ist, hat das TRILUX Medical-Team den Kontakt zum Policlinico Casilino in Rom gesucht. Das Projekt wurde dann 2013 begonnen. Es handelte sich zwar um einen Neubau und bisher waren nur grobe Planungen vorhanden, jedoch hatten die Verantwortlichen des Krankenhauses bereits sehr gute, konkrete Vorstellungen. Daher setzte sich das erfahrene TRILUX Medical-Team mit allen involvierten Personen zusammen, hörte sich deren Vorstellungen an, gab Ideen weiter und erarbeitete zusammen mit dem beratenden Architekten die ersten Layoutvorschläge. Da man in engem und regelmäßigem Kontakt mit allen Beteiligten stand, konnte man nicht nur Einfluss auf die präzise Gestaltung und Anordnung der Räume und Flure, sondern auch auf einen optimierten Workflow nehmen. Die Empfehlungen wurden seitens des Krankenhauses dankend angenommen. Sämtliche Ergebnisse wurden neben der Krankenhausleitung dem gesamten Team präsentiert: Einkaufsleitung, technische OP-Leitung, Anästhesisten und Chirurgen. Denn auch der Krankenhausleitung war es wichtig, dass die am Policlinico Casilino arbeitenden Personen in die Planung involviert wurden, damit ein optimales Ergebnis erzielt werden konnte.

Ein OP-Trakt mit sechs OP-Räumen sowie den angrenzenden Vorbereitungs-, Aufwach- und Waschbereichen entstand, doch durch eine Bauverzögerung blieben die Pläne vorerst liegen. Erst 2015 wurde das Projekt wiederaufgenommen, verbunden mit dem Änderungswunsch, einen Hybrid-OP zu integrieren. Daher wurde einer der geplanten Standard-OPs umgeplant: Ein angrenzender OP musste etwas Fläche abgeben, damit der Hybrid-OP ausreichend groß werden konnte. Letztendlich wurde der Hybrid-OP dort positioniert, wo ein Kontroll-/Monitorraum und ein zusätzlicher Technikraum kein Problem darstellten. Nun konnten die Pläne finalisiert werden.

Die Produkte

Sowohl die Wände inklusive der Türen als auch die Decken wurden im Gesamtkonzept triathlon® mitgeliefert. Bei den Wandpaneelen entschied man sich für verzinktes Stahlblech, das auf Wunsch des Policlinico Casilino mit einer antibakteriellen Beschichtung überzogen wurde. Bei den Türen wurden abhängig vom Arbeitsablauf sowohl automatische Schiebetüren mit Fenster als auch manuell zu öffnende Türen ausgewählt. Aufgrund des Einsatzes von Laminar-Air-Flow-Decken war für alle fünf Standard-OP-Räume die Medienbrücke IS 500 OP vorgesehen, die den Luftstrom im OP begünstigt. Da die Standard-OPs für verschiedene Anwendungen genutzt werden sollen, wurden in einem der Räume auf Empfehlung von TRILUX Medical zwei Medidrant® Deckenversorgungseinheiten (DVE) eingesetzt, sodass man im Bedarfsfall oder auf Wunsch des Chirurgen auch eine andere Anordnung der Geräte wählen kann. Zur Notfallversorgung wurden zusätzlich die wandintegrierten Versorgungseinheiten VS 300 aus dem Hause TRILUX Medical installiert. Die Beleuchtung des OP-Feldes übernimmt in allen Räumen die Aurinio® LED OP-Leuchte L120 PM in Doppelausführung.

Im Hybrid-OP, der hauptsächlich für kardiovaskuläre Eingriffe genutzt wird, waren besondere Produkte aus dem Portfolio von triathlon® gefragt. Hier müssen aufgrund der Nutzung eines C-Bogens strahlengeschützte Wände zum Einsatz kommen. Ebenfalls die Auswahl der Türen und die der Fenster zum Kontrollraum muss den besonderen Anforderungen gerecht werden. Die Aurinio® LED OP-Leuchten wurden zusätzlich mit einem dritten Arm ausgestattet, an dem eine Strahlenschutzplatte für das Personal angebracht wurde.

Ein besonderes Highlight des Hybrid-OPs ist der Einsatz des OP-Integrationssystems Paramon®, das sowohl die Herz- und Gefäßchirurgen als auch das OP-Personal bei der täglichen Arbeit unterstützt und dabei als Informations-, Steuerungs- und Bearbeitungszentrale fungiert. Der Hybrid-OP verfügt ebenfalls über die Medidrant® Deckenversorgungssysteme, die sich flexibel positionieren lassen und so für ausreichend Handlungsfreiheit unter diesen besonderen Voraussetzungen sorgen.

Die angrenzenden Vorbereitungsräume sind mit dem bewährten System VS 100 ausgestattet, welches wandgebunden installiert wird. Der Aufwachraum, bestehend aus vier Bettenplätzen, verfügt über zwei IS 500-Zweibetteinheiten, die eine eindeutige Trennung bei den Versorgungsanschlüssen für medizinische Geräte bieten: Die für die Basisversorgung notwendigen Geräte werden von der Rückseite gespeist, die Stromversorgung der im Notfall benötigten Geräte erfolgt über die Vorderseite. Die Waschbereiche wurden ebenfalls im Zuge des triathlon®-Konzeptes angeboten und umgesetzt.

Der Service

Nach Abschluss der Installationen wurden alle Geräte getestet und das Personal entsprechend eingewiesen. Für das Paramon® OP-Integrationssystem gab es eine spezielle Schulung vor Ort, um alle Funktionen im Detail erklären und üben zu können. Da auch während des laufenden Betriebes Fragen zum System aufkommen können, steht das TRILUX Medical-Team in engem Kontakt mit dem Krankenhaus, um kurzfristig unterstützen zu können.

Auch nachträgliche Zubehörlieferungen sind Teil des triathlon®-Konzeptes und können kleineren Prozessveränderungen schnell Abhilfe verschaffen. Im Policlinico Casilino befanden sich die Monitore für endoskopische Eingriffe zunächst auf Trolleys und schränkten somit die Mitarbeiter im OP räumlich ein. Daher wurden an den Versorgungssystemen IS 500 OP und an den Medidrant® Deckenversorgungseinheiten nachträglich Monitorträger angebracht, die dem Personal mehr Freiheit im OP verschaffen.


Produktempfehlung

Paramon®

Das Integrationssystem
für den OP

Produktempfehlung

Aurinio® LED OP-Leuchten

Maximale Performance –
minimaler Verbrauch.

Produktempfehlung

Medidrant® DVE OP

Deckenversorgungseinheit für mehr Handlungsfreiheit.